Pilotenschulung 10 02 1913



Galerie oben:
  • Foto 10 02 1913,  Eduard Rzemenowsky (dasselbe Foto wie im Buch "Das Fliegende Personal der k.u.k. Fliegerkompagnien im Ersten Weltkrieg" auf Seite 149 unter "Flik 35", siehe Text unten), Postkartenformat mit Stempel: "ZAPLETAL WIEN IX. WÄHRINGERSTR. 46", Text auf Rückseite:  "Start am 10. Feber 1913" , kurrent, schwarze Tinte.
  • zeitgleiches Gruppenfoto 10 02 1913, in (verm.) Wr. Neustadt, mit Text auf Rückseite: "Schönes Wetter, und gute Laune am Flugfeld, 10. Feber 1913", selbe Schrift wie in Foto 1.
  • Artikel vom 14 03 1913, "Fremdenblatt", Zeitungsmeldung, dass am 13 03 1913 Leutnant Eduard Rzemenowsky und Bela von Losonczy die Pilotenprüfung erfolgreich bestanden haben.

Es erhebt sich die Frage, wo Rzemenowsky im Gruppenfoto zu finden ist und wer die anderen Piloten vom 10 02 1913 sein könnten. Da das erste Foto eindeutig gemäß dem Buch "Das Fliegende Personal der k.u.k. Fliegerkompagnien im Ersten Weltkrieg", Robert Veinfurter, Sonderband "Österreichische Flugzeug Historiker",  Seite 149, identifiziert ist und der zweite Pilot von links (sitzend), dieselbe Pilotenmontur wie im ersten Foto trägt, ist dieser Eduard Rzemenowsky.

 

Weiters wäre es nicht abwegig, anzunehmen, dass die oben erwähnten Prüflinge auch gemeinsam die Ausbildung absolvierten und daher Bela von Losonczy sich ebenfalls im Bild befindet. Die Funktionen der Personen von links nach rechts könnten daher wie folgt sein:

Lehrer, Schüler, Kommandant der Ausbildung (nicht in Pilotenmontur), Schüler, Lehrer.

 

Durch Gesichtsvergleiche mit anderen Fotos und Erforschung der damaligen Zusammensetzung des Lehrpersonals könnten die Personen von links nach rechts wie folgt lauten:

Phillip Blaschke von Zwornikkirchen - Rzemenowsky von Trautenegg - (Hans Umlauff von Frankwell ) - Bela Losonczy von Losoncz - (derzeit unerkannt).

Dies ist derzeit nur eine Hypothese.

 

Diese Überlegungen ergeben sich auch aus dem Artikel "Vom Flugpark zur Fliegerkompagnie ", Gerald Penz, ÖFH Nachrichten 2/17, Seite 14, wonach der Kommandant des "Flugmaschinenersatzparks Wr. Neustadt" Major vom Umlauff war, und zwar mit Feldpilot Oblt v. Blaschke, dem TO Lt Libowitzky und den Flugschülern (Ende 1912, unter 22 anderen Schülern):  Rzemenowsky  und Losonczy .

 

Neuer Zusatz zu den Überlegungen (05 05 2018):

Umlauff von Frankwell war zu diesem Zeitpunkt bereits Major.

Der Mann in der Mitte scheint aber aufgrund seiner Kragenaufschläge nur Oberleutnant zu sein, allerdings offenbar zusätzlich mit dem Ballonabzeichen neben den Sternen (Fliegertruppe).