Erwin KRATOCHWILE, Ritter von Löwenfeld, musterte im Jahre 1900 als Leutnant von der Theresianischen Militärakademie zum DR 11 aus, und kam danach zum DR 4 und DR 9 (1911), im Jahre 1913 zum DR 5 , wo er als Rittmeister in der  5. Eskadron, aber auch im Stab als Train- Kommandant und als Proviant-Offizier diente. Er entstammt einer böhmischen Offiziersfamilie.

 

Bild 1: Rittm. Erwin KRATOCHWILE, verm. 1915/16, Einzelaufnahme "Erwin", Nachlass Otto URBAN (ID).

 

Vater: Oberst d. R. Alois KRATOCHWILE, ehemals "Platzkommandant" von Brünn (als Major, November 1892), gest.: 06 03 1920  (79), Marburg, Herrengasse 56, Grab: St. Leonhard, Graz.

Mutter: Felize , gest. 23 02 1914 (60), Marburg 

Bruder: Rudolf,  Rittm. im DR 4 (1916), Schwester: Elsa (verheiratete KRAUS)

 

März 1915:

"Rittm. v. KRATOCHWILE, der den Train führte, war vor kurzem zur Ersatzeskadron abgegangen und durch den Oblt. i. d. Res. KASTNER ersetzt worden".

 

Juli 1915

5. Eskadron: Rittm. Herward Gf. AUERSPERG, Rittm. Erwin Ritter v. KRATOCHWILE, Oblt. Otto Freih. v. URBAN, Lt. Max GÖTZ, Lt. i. d. Res. Karl ARBESSER v. RASTBURG, Kdt.

i. d. Res. Stefan KLEINSZIG.

 

Mai 1916

"Die am 5. bzw. 12. Mai auf Urlaub abgehenden beiden Eskadrons- Kommandanten (5., 6.) wurden nun durch Rittm. v. KRATOCHWILE (5.) und Oblt. Conte FANFOGNA (6.) vertreten."

 

Nach dem Krieg wurde Erwin KRATOCHWILE  in der Veteranenliste als Oberstleutnant geführt, wohnhaft in Ligist in der Weststeiermark.

 

Bildergalerie unten:

1. Erwin links, dann Otto URBAN und Stefan (oder Josef) KLEINSZIG, verm. 1916, Nachlass URBAN (ID).

2. Erwin als Train-Kommandant, "Doroschowitz" (?), Nachlass URBAN (ID).

3. Erwin, Vierter von Links, mit Stock, zwischen Rittm. AUERSPERG (rechts von ihm) und Oblt. Otto URBAN bei der 5. Eskadron, verm. Frühjahr 1915, Nachlass URBAN (Indizien).